Geboren am 8. September 1954 – mit Franco Knie

Die 1950er-Jahre. Es gibt Fernsehen, Coca Cola, Sissi und Elvis. Drei Menschen, geboren am 8. September 1954, erzählen ihre Lebensgeschichte. Wie ist es, wenn man in eine Zirkusfamilie hinein geboren wird? Davon erzählt Franco Knie.

Wie werden wir, was wir sind? Manchmal wird diese Frage vom Schicksal beantwortet. Franco Knie etwa, getauft auf den Namen Franz, lebt den Traum des Zirkusartisten. Nie unter Druck gesetzt, aber auch nie gefragt, ob er ein anderes Leben möchte, nimmt der Sprössling der 6. Knie-Generation das Leben im Zirkus als Aufgabe an. Es ist ein ewiger Spagat zwischen Glamourwelt und Alltagssorgen. Ob frühes Vaterglück, Ehekrisen oder Sorgen um den autistischen Sohn: «The Show must go on». Mit 50 dreht sich Franco Knie noch einmal um seine eigene Achse, wird Vater von Zwillingen, holt Verpasstes nach und findet seine innere Zufriedenheit in der Sesshaftigkeit mit der Familie.

Margrit Clement aus dem Bündner Bergdorf Malix rebelliert dagegen früh gegen Regeln und Rollen. Entsprechend oft muss sie in der Schule nachsitzen oder ohne Abendessen ins Bett. Nach einer Verkaufslehre zieht es sie nach Basel, in die Grossstadt. Mit Bikini und Minirock im Gepäck. Eigene Kinder kann sie nicht bekommen. Dennoch sind ihr Daheim und ihr Leben von Kinderlachen erfüllt. Sie betreut Pflegekinder und engagiert sich für benachteiligte Mitmenschen. 2016 der Schock. Ihre grosse Liebe stirbt an einem Herzinfarkt. Mit 62 sieht sich Margrit gezwungen, ihr Leben noch einmal neu zu ordnen.

Heidi Kunz wächst mit ihren jüngeren Geschwistern Stephanie und Andreas in Luzern auf. Sie hat Hummeln im Hintern, macht Eiskunstlauf, Kunstturnen, Hockey, Blauring und Leichathletik. Als sie 18 Jahre ist, stirbt ihre jüngere Schwester bei einem Töffunfall. Der Tod der Schwester zerrüttet die Familie. Heidi bricht mit den Eltern. Ihr weiterer Weg führt sie als Bauführerin in eine Männerdomäne, in fremde Länder und in eine eigene, intakte Familie. Auch wenn der Verlust der Schwester bis heute schwer wiegt. Das Schicksal meint es gut mit ihr. 2004 entrinnt sie knapp dem Tsunami in Thailand, die Hunderttausenden das Leben nimmt.

In «Geboren am…» schildern drei Schweizer Persönlichkeiten, wie unterschiedlich farbig, glamourös, abenteuerlich, aber auch traurig ein Leben sein kann, das am genau gleichen Tag im gleichen Jahr beginnt, diesmal am 8. September 1954.

Geboren am 8. September 1954

Artikel zum Thema