Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Wetterbericht

Am Donnerstag nur zeitweise sonnig und gewitterhaft. Schwülheiss bei 26 bis 30 Grad.

Allgemeine Lage

  • Satellitenbild vom Mittag.
    Legende: Satellitenbild vom Mittag. Eumetsat

    Die Druckverteilung über den Alpen ist flach, und entsprechend ist es gewitterhaft. Am Donnerstagvormittag und auch wieder am Freitagvormittag ziehen zudem schwache Störungszonen über die Alpennordseite. Auf Samstag dehnt sich der Ausläufer des Azorenhochs wieder zu den Alpen aus. Schon am Sonntag stellt sich über den Alpen eine Südföhnströmung ein.

Prognose bis Donnerstagabend

  • Bodensee bis Genfersee, Jura und Region Basel

    Am Abend gibt es noch einige kräftige Gewitter, speziell über dem Jura. In der zweiten Nachthälfte kommen von Westen erneut Regengüsse und einzelne Gewitter auf.

    Am Donnerstag ist es nur noch zeitweise sonnig. Schon am Vormittag sind neue Gewitter möglich, und auch am Nachmittag und Abend gibt es da und dort Gewitter. Am Morgen zeigt das Thermometer um 19 Grad, am Nachmittag ist es schwül bei 26 bis 30 Grad. Der Wind kommt meist aus wechselnden Richtungen.

  • Voralpen und Alpen mit Wallis

    In der Nacht gibt es weitere Regengüsse und immer noch lokale Gewitter.

    Am Donnerstag ist es nur noch zeitweise sonnig. Schon in der ersten Tageshälfte gibt es neue lokale Gewitter, und in der zweiten Tageshälfte muss verbreiteter mit Gewittern gerechnet werden. Die Temperaturen liegen am Morgen bei 18, am Nachmittag um 26, im Wallis bei maximal 30 Grad. Auf 2000 Metern gibt es 15 Grad. Auf den Bergen bläst schwacher bis mässiger Wind, oft aus Südwesten.

  • Tessin und Engadin

    Am Abend und in der Nacht gibt es vor allem im Tessin einige kräftige Gewitter, aber auch im Engadin gehen Regengüsse nieder.

    Am Donnerstag ist es nur noch zeitweise sonnig, und schon in der ersten Tageshälfte sind im Tessin Gewitter möglich. Am Nachmittag gibt es wieder häufiger Platzregen und Gewitter. Am Morgen gibt es im Tessin um 20, im Engadin um 11 Grad. Am Nachmittag ist es im Tessin schwül bei 28 Grad, im Engadin werden 20 bis 23 Grad erreicht.

Aussichten bis Samstagabend

  • Alpennordseite und Wallis

    Am Freitag ziehen einige Regenwolken durch. Die sonnigen Phasen werden in der zweiten Tageshälfte, speziell gegen Abend, von Westen wieder zahlreicher. Es gibt aber immer noch einzelne Schauer. Die Temperaturen erreichen Werte zwischen 25 und 28 Grad.

    Am Samstag ist es oft sonnig. Vor allem im Osten bilden sich ein paar Quellwolken, und dort ist über den Bergen auch ein örtlicher Regenguss nicht ausgeschlossen. Mit 28 bis 30 Grad wird es stellenweise wieder heiss.

  • Alpensüdseite und Engadin

    Am Freitag ist es im Tessin bereits wieder ziemlich sonnig, es sind aber besonders über den Bergen noch einzelne Regengüsse möglich. Im Engadin ist es nur zeitweise sonnig, und es fällt bis gegen Abend noch etwas Regen. Im Tessin werden 28, im Engadin 19 bis 21 Grad erreicht.

    Am Samstag ist es in allen Gebieten wieder oft sonnig mit Quellwolken am Nachmittag über den Bergen. Im Tessin werden 29, im Engadin 22 bis 25 Grad erreicht.

Trend bis Mittwoch, 19. August

  • Schauerzelle in der Nähe von Lugano.
    Legende: Zu Beginn der kommenden Woche sind immer wieder gewittrige Regengüsse möglich, dies beidseits der Alpen.

    Zeitweise gewitterhaft

    Am Sonntag ist es noch ziemlich sonnig und heiss, gegen Abend kommen von Westen Gewitter auf. Die Temperaturen erreichen Werte um 30 Grad, dazu kommt vor allem im Osten Föhn auf. Von Montag bis Mittwoch ist es veränderlich mit längeren sonnigen Phasen, aber auch immer wieder Gewittern. Es bleibt schwül mit Temperaturen um 25 Grad.

    Im Süden ist es schon ab Sonntag generell gewitterhaft, besonders über den Bergen. Es geht schwül weiter mit Höchstwerten zwischen 25 und 28 Grad.