Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Mit Xhaka in der Startelf Arsenal stürzt noch tiefer in die Krise

Die «Gunners» unterliegen Brighton in der Premier League zuhause mit 1:2 und rutschen in der Tabelle auf Platz 10 ab.

Arsenal-Spieler mit hängenden Köpfen.
Legende: Hängende Köpfe Die «Gunners» bringen zurzeit kein Bein vor das andere. Reuters

Bei Arsenal kehrt auch nach dem Trainerwechsel von Unai Emery zu Freddie Ljungberg keine Ruhe ein. Die Londoner blieben gegen Brighton zum 7. Mal in Serie in der Premier League sieglos und verloren mit 1:2.

Standards entscheidend

Adam Webster brachte die Gäste aus dem Süden Englands nach etwas mehr als einer halben Stunde in Führung. Alexandre Lacazette glich kurz nach der Pause aus. Beide Treffer resultierten aus einem Eckball. David Luiz gelang in der 63. Minute das vermeintliche 2:1. Der Arsenal-Verteidiger stand allerdings deutlich im Abseits.

Stattdessen waren es die Gäste, die den Lucky Punch landeten. Neal Maupay sorgte 10 Minuten vor Schluss per Kopf für das Siegtor.

Xhaka erstmals wieder vor eigenen Fans

Granit Xhaka stand wie schon im ersten Spiel unter Ljungberg in der Starfelf und spielte durch. Der Schweizer Nationalspieler lief erstmals seit den Pfiffen der eigenen Fans wieder im Heimstadion von Arsenal auf.

Im zweiten Donnerstagsspiel gewann Newcastle bei Sheffield United mit 2:0. Fabian Schär sah den Sieg der «Magpies» von der Bank aus.

Everton entlässt Trainer Silva

Der Premier-League-Klub Everton trennte sich von Trainer Marco Silva. Die «Toffees» verloren am Mittwoch das Stadtderby gegen Liverpool an der Anfield Road mit 2:5 und fielen dadurch auf einen Abstiegsplatz zurück. Als aussichtsreichster Nachfolge-Kandidat gilt David Moyes, der Everton bereits von 2002 bis 2013 betreute. Am Samstag gegen Chelsea wird Everton interimistisch von Duncan Ferguson gecoacht.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

Mehr aus Internationale LigenLandingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen