Zum Inhalt springen

Header

Video
So laufen die Inspiration Games ab
Aus Sport-Clip vom 08.07.2020.
abspielen
Inhalt

Technische Herausforderung Inspiration Games: Neuland für die TV-Crew

30 Leichtathletikstars treten an 7 Standorten gegeneinander an – zeitgleich. Wie kommen die Bilder synchron ins TV?

Die Inspiration Games setzen in der TV-Produktion neue Massstäbe. Am 9. Juli messen sich erstmals 30 Leichtathletinnen und -athleten gleichzeitig in 8 Disziplinen in 7 verschiedenen Stadien.

Live-Hinweis

Verfolgen Sie die Inspiration Games am Donnerstag ab 20:00 Uhr live auf SRF zwei und in der SRF Sport App.

Distanzen bis zu 10'000 km trennen die Austragungsorte. Insgesamt kommen rund 20 Kameras, über 15 Zeitmesser und modernste Übertragungstechnologien zum Einsatz. Im Zürcher Letzigrund laufen alle Fäden zusammen.

Regie unter Zeitdruck

Knifflig wird es bei den Laufdisziplinen. Wenn der Startschuss in Zürich fällt, lösen Ton und Lichtblitz durch einen elektronischen Impuls simultan in den anderen Stadien aus. Sofort vergleichbar sind die Zieleinlaufzeiten, nicht aber die Kamerabilder.

Aufgrund der Entfernung kommen die Bildsignale verzögert in der Schweiz an, wo sie in der SRG-Regie innerhalb von maximal 2 Minuten synchronisiert werden. Per Split-Screen kann das TV-Publikum die Läufe schliesslich zeitgleich am Bildschirm verfolgen. Diese beinah Live-Übertragung ist ein Novum und bislang einmalig in der internationalen Sportwelt.

Video
SRF-Regisseur Stefan Koch über das komplexe Prozedere
Aus Sport-Clip vom 08.07.2020.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen