Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

News aus der Formel 1 Europa-Rennen reichen für WM-Titelvergabe

Hamilton Weltmeister
Legende: Auch 2020 soll wieder ein Formel-1-Weltmeister gekürt werden Jubelt dieses Jahr wieder Lewis Hamilton? imago images

Titelvergabe trotz weniger Rennen

Auch wenn laut dem Regelwerk der Formel 1 Rennen auf mindestens 3 Kontinenten innerhalb eines Jahres zur Ermittlung eines WM-Champions notwendig sind, ist diese Bestimmung laut Formel-1-Sportchef Ross Brawn durch die Corona-Krise ausser Kraft gesetzt. «In der Theorie bilden die 8 europäischen Rennen eine Weltmeisterschaft», sagte Brawn dem Fachmagazin Autosport. Den Regeln des Weltverbands zufolge müssen mindestens 8 WM-Rennen gefahren werden, ehe der Titel vergeben werden kann.

Video
Aus dem Archiv: Saisonstart Mitte März musste abgeblasen werden
Aus Sport-Clip vom 13.03.2020.
abspielen

Mercedes testet vor Neustart in Silverstone

Lewis Hamilton und Teamkollege Valtteri Bottas kehren kommende Woche auf den Asphalt zurück. Da die Regularien es verbieten, bei offiziellen Tests während der Saison ein aktuelles Auto einzusetzen, wird das Duo bei zweitägigen Tests auf dem Grand-Prix-Kurs von Silverstone einen 2 Jahre alten Silberpfeil fahren. Mercedes ist für die verspätet beginnende WM gerüstet. Man teilt sich für diese Saison Stoffel Vandoorne und Esteban Gutierrez mit den Teams Racing Pont und McLaren, um genügend Ersatzfahrer für den Fall einer Infektion eines Stammpiloten zur Verfügung zu haben.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen